Lianne La Havas – Is Your Love Big Enough?

‚ Don’t Wake Me Up ‚ gilt für die meisten Menschen an einem Sonntag Morgen. Vielleicht belässt es Lianne La Havas auch deshalb bei sanften Klängen und beruhigenden Chören aus dem Hintergrund. Lianne La Havas ist 22 Jahre jung, sie stammt aus dem Süden Londons und erlangte internationale Aufmerksamkeit durch einen Auftritt im letzten Jahr bei Jools Holland. Ihr Eröffnungsstück ist äußerst geschmackvoll, süsslich und die Stimme voller Emotionen. Als Kind sang Lianne La Havas nur heimlich, als wäre ihre Stimme eine Sprache, die sie mit niemandem teilen konnte: „Wenn ich heute zurückblicke,scheint es mir eigenartig, dass ich damit nicht aus mir herauskam und allen zeigte: Seht her, ich kann singen!“, so Lianne. „Aber es war damals einfach etwas sehr Persönliches für mich und ich war viel zu schüchtern, um es mit jemandem zu teilen.“ Diese Zeiten scheinen vorbei, denn oftmals rückt Ihr Gesang in den zentralen Mittepunkt, ausschließlich durch die akustische Gitarre begleitet, muss sich der Hörer schließlich zum sechsten Stück ‚ Forget ‚ gedulden, wenn die Lust nach mehr Aktionen bittet. Bis dahin zeugen die minimalistischen Liebeslieder von großer Stärke, besonders die geflochtenen Wechselspiele zwischen Stimme und Gitarre. Nur leider verlieren die Songs in der zweiten Hälfte an Überzeugung, an Leistung und verschwimmen in den Arenen der Pop-Titanen. Eine Adele wird Lianne La Havas nicht bezwingen können. Deshalb ein letztes Mal zurück in die erste Hälfte und zu ‚ Au Cinéma, dem heimlichen Höhepunkt der Platte. Die Nummer entzieht sich bewusst den summenden Anleihen und sucht die verzerrten Töne einer krächzenden Gitarre, die bald durch höhe Töne ersetzt werden und damit eine deutliche Abgrenzung zu den anderen Songs darstellt. Der Beat nimmt im weiteren Verlauf die Pop-Rock Nervosität, Lianne’s Stimme multipliziert sich, subtile, elektronische Effekte gesellen sich dazu und vollenden so eine Nummer, die eine unbestrittene Perfektion im Zusammenspiel von Rhythmen und geschichteten Gesängen erreicht. In der Gesamtheit lässt jedoch Ihre Stimme und ihre Intonation definitiv aufhorchen, die einen vielversprechenden Ausblick darüber bietet, was wir von Lianne La Havas in Zukunft noch alles erwarten dürfen.