The Velvet Underground – White Light/White Heat

Alle Jahre wieder erscheinen Neuauflagen bekannter Klasiker, Deluxe-Ausgaben wie einfache Deluxe Editionen, limitierte Editionen oder gar Limited Super Deluxe Editionen. Es ist der heilige Gral der Weihnachtszeit und ein erträglicher Nebenverdienst der Plattenfirmen bis zum Januar. Und doch ist während der vorweihnachtlichen Zeit manchmal ein echtes Schmankerl dabei, wie beispielsweise in diesem Jahr mit der liebevoll gestalteten und befüllten ‚ White Light / White Heat 45th Anniversary Edition ‚ von The Velvet Underground. Im Original von 1968 war es die perfekte  Destillation aus dem musikalischen Ansatz von Lou Reed, der leider im Oktober diesen Jahres von uns gegangen ist. Diese Edition ist voll mit faszinierenden Extras, 30 komplett neuaufbereiteten Stereo- und Mono Versionen zusammen mit Bonus-Features, wie zusätzliche Tracks, alternative Versionen und unveröffentlichten Outtakes.

Darüber hinaus liegen der 45. Jubiläumsausgabe die letzten Studio-Sessions der Band mit Gründungsmitglied John Cale bei, sowie noch nie gehörte Aufnahmen der Velvet Underground zu Ihrem Auftritt am 30. April 1967 im Gymnasium in New York, die aus dem persönlichen Archiv von Cale stammen. ‚ White Light / White Heat ‚ wurde damals drei Monate nach ‚ Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band ‚ der Beatles veröffentlicht und verschob die Rock’n’Roll Landschaft nicht unerheblich. Lou Reed und Velvet Underground schmückten Ihre Aufzeichnungen mit disharmonischen Rückkopplungen, atonale Gedichte und einem 17-minütigen Stück über Blow Jobs. Auf der ‚ 45th Anniversary Deluxe Edition ‚ zu ‚ White Light / White Heat ‚ schärfen drei Platten den Fokus des unzusammenhängenden Albums der Band aus dem Jahr 1968 und erinnern besonders mit dem sengenden Titeltrack und dem dunklen ‚ The Gift ‚ von John Cale mit der darin enthaltenen Kurzgeschichte über beunruhigende und pulsierende Rhythmen an die damaligen Höhepunkte.

Die Songs zählten zu den Höhepunkten, das Album galt als epische Vorstufe zu den Genres, die den letzten Teil des Jahrhunderts untereinander aufteilen sollten. Lou Reed war bekannt als Innovator, als Rebell, als Dichter und als Star. ‚ White Light / White Heat ‚ ist die bedeutsamste Erinnerung daran, wie genial dieser Mann während seiner Schaffenszeit war und wie groß der Verlust mit seinem Tod nun wirklich für uns geworden ist. Ruhe in Frieden, Lou Reed.

9.6