The Candle Thieves – Balloons

Bevor man sich der Compact Disc im Inneren nähert, sehen wir eine schlichte Aufmachung, bemalt in den Grundfarben Gelb, Blau, Grün und Rot. Es ist jedoch kein eindeutiges Indiz, welches auf den Sound von The Candle Thieves schließen lässt. Denn Ihre Musik ist ausladend und sanft zugleich, wunderschön der Einstieg und bereits im zweiten Stück ‚ Flowers For Peggy ‚ haben wir das Klavier als treibende Kraft ausgemacht.The Candle Thieves sind eine 2-Mann starke Band aus Peterborough, England, und bestehen aus Scott McEwan und Glock. Zusammen schreiben Sie verspielte Popmelodien und besonders gelungen sind Ihnen diese im Stück ‚ We Won’t Ever Be Rich (But We Could Be Happy) ‚, während die Melodien zu ‚ The Weatherman ‚ auch ein wenig an Keane erinnern.

Doch im Gesamten orientieren sich The Candle Thieves an der ewigen Seligkeit, schreiben sich durch Hoffnungen, Versprechen und erinnern uns dabei, was im Leben wirklich von Bedeutung ist. Denn das Duo lenkt den Blick beständig auf die harte Realität und bereits auf Ihrem letzten Album durfte man diese Eigenschaft der Band deutlich spüren: „You’re beautiful, but you must die one day“. Im weiteren Verlauf überzeugt besonders ‚ Ten Ton Digger ‚ mit den wunderschönen Melodien, den reduzierten Arrangements und der schlichten Brillanz. „Hey lonely girl, in the window/ All I really want is to see you smile/ You know little girl, that I get worried/ You’re such a good girl“. Zeilen wie diese gleiten in perfekter Harmonie durch sprudelnde Klischees und produzieren eine Wärme, die wohl auf der ganzen Welt ein zu Hause finden würde.

Diese Worte mögen vielleicht ein wenig vom Kitsch verfolgt sein, doch The Candle Thieves aus dem winzigen Dorf mit Namen Peterborough, verwischen geschickt diese Grenzen und hinterlassen eine intime Atmosphäre, in die man noch gerne für weitere Male zurückkehren wird.