Team Me – Blind As Night

Team Me haben eine aufregende und erfolgreiche Zeit über die letzten Monate verbracht. Tourneen führten Sie quer durch die europäischen Länder, auf zahlreichen Festivals verzückten Sie die dortigen Besucher und wurden zu guter Letzt mit dem norwegischen Grammy für „Best Pop Album“ und zwei Independent Music Awards geehrt. Das Indie-Pop Sextett hat also kaum etwas falsch gemacht und so ist es nur verständlich, dass die Band auf Ihrem neuen Album ‚ Blind As Night ‚ nur geringfühig vom Kurs abweicht. Prinzipiell lässt sich schreiben, dass nun alles etwas größer geworden ist, der musikalische Mikrokosmos von Team Me wird gefüllt mit Emotionen, Gesten und Instrumentierungen. ‚ Kick & Curse ‚ oder das schwerliegende ‚ F Is For Faker ‚ platzen beinahe vor Ideen, die Gitarren liegen gegenüber den Songs aus dem Debüt schwerer, die Chöre lauter und die Riffs drängen unverhemmt in den Vordergrund. Die Songs sind vielfältig, Ihre Melodien euphorisch und überzeugend in der Ausarbeitung. Dazwischen tummeln sich auch zärtliche Momente. ‚ Le Sound ‚ ist eine wunderschöne Ballade, die gleichzeitig weich sowie eindringlich wie eine alte Dampfeisenbahn über unsere Köpfe hinweg rollt. ‚ Blind As Night ‚ ist ein komplexes Werk voller Emotionen und majestätischer Hochgefühle. Eines der anstehenden Konzerte hier in Deutschland zu verpassen wäre ohne jeden Zweifel ungeheurlich fahrlässig und somit kaum zu verwantworten.