Maxim – Asphalt

„Ich hab alles versucht/ meine Energie ist verbraucht/ mehr hol ich nicht aus mir raus/ ich hab alles versucht/ was in meiner macht Stand/ doch es war nie genug“, singt Maxim in seinem ersten Song ‚ Alles Versucht ‚ aus dem neuen Album ‚ Asphalt ‚ und was will man schreiben, die ersten Minuten hinterlassen einen respektvollen Eindruck auf Gesangslinien, die wiederum ganze Überzeugungskraft leisten und die Qualitäten von Maxim einmal mehr unterstreichen. Veröffentlicht auf Rootdown Records (Soulfood) lässt die Platte auch mit Ihrem zweiten Stück ‚ Meine Worte ‚ nichts anbrennen und öffnet weitläufige Melodien, welche bereits im nächsten Song ‚ Schaufenster ‚ wieder perfektiös auf engen Raum eingefangt werden. „Immer der gleiche Traum/ Ich eingesperrt in einem Reihenhaus/ Froschteich und Weihnachtsbaum/ ein baby-rosa ein baby-blau/ ein Rasenmäher und eine stocksteife Ehefrau/ Ich kneife mich ich schreie mir die Kehle aus/ trommle gegen Schreiben aber hier führt kein Weg heraus/ Tote Augen rote Wangen/ ich bin in einem Schaufenster gefangen“. Es sind materielle Verwirrungen die den 29-jährigen Songschreiber aus Köln beschäftigen, Zukunftsängste im Wohlstandsland, völlig ungeklärter Rollenverteilung und die ständige Zerissenheit finden Ihre Antworten in Geschichten um kleine Alltagserfahrungen. Und Maxim bringt nicht selten mit simplen Worten und Akustikgitarre das ganze auf den Punkt: „Es gibt immer einen Kopf in dem noch Platz ist/ ganz egal für welchen Schrott/ Und es gibt immer irgendjemand der Ihn stopft“. Musikalisch gesehen gönnt sich Maxim zwar zur Hälfte der Platte ein wenig Pause, doch mit ‚ Blinde Fäuste ‚ lässt er wieder luftige Klänge durch wippende Rhythmen wandern und ergänzt das Album auf ‚ Immer wenn ich Pleite bin ‚ mit dem einzigen Gastbeitrag von Label-Kollegin Jaqee. Maxim spielt eindrucksvolle deutsche Musik zwischen Reggae, Pop, Rock und vergisst dabei glücklicherweise nicht durchdachte und tiefgreifende Texte zu kreieren – die ziemlich oft äußerst feinfühlig unter die Haut gehen. ‚ Du Redest Und Redest ‚ begegnet uns gegen Ende der Platte und erzählt aus eigenen Erfahrungen, wie Sie jeder schon mal selbst erleben durfte und manchmal auch unfreiwillig musste. Neben ‚ Alles Versucht ‚ und ‚ Meine Worte ‚ ein absoluter Anspieltipp!