Get Well Soon – Rest Now, Weary Head! You Will Get Well Soon

Get Well Soon landeten mit Ihrer letzten EP ‚ Songs Against The Glaciation ‚ einen echten Überraschungserfolg und bekamen so endlich die verdiente Aufmerksamkeit der Medien zugesprochen. Viele wussten bis dahin gar nicht, dass Get Well Soon ein Projekt des Deutschen Sängers, Songschreiber und Multiinstrumentalist Konstantin Gropper ist. Der Sound klingt typisch undeutsch und unglaublich vielversprechend. Selbstverständlich entstehen aus diesem einen Punkt keine qualitativ hochwertigen Songs, jedoch ist somit eine Grundlage erschaffen, auf der Konstantin Gropper ein phantastisches und bis ins kleinste Detail vollendete Monument erbauen konnte. Es ist ein von Menschen-Hand gefertigtes Bauwerk, das auch in den nächsten Jahren an Bedeutung nicht verlieren wird. Vielleicht mögen diese Zeilen zu Anfang vorweg gegriffen sein, doch bei Get Well Soon zählen langatmige und zeitraubende Vorspiele definitiv nicht zum guten Geschmack. ‚ Rest Now, Weary Head! You Will Get Well Soon ‚ heißt also der erste Langspieler, ist auf dem Label City Slang erschienen und umfasst 14 Titel voller bombastischer Arrangements, melodiösen Passagen, rockigen Momenten, instrumentaler Ruhepausen und plötzlichen Sturmböen die einen unvermittelt in die andere Richtung reißen. Nein, eine Art von Langeweile wird es auf dem Debüt von Get Well Soon mit Sicherheit nie geben. Schon alleine weil selbst die ruhigen Phasen, wenn die Wogen sich langsam wieder glätten, mit spritzigen Ideen untermalt wurden, intelligente Rhythmen formen wunderschöne Bilder am fernen Horizont und sämtliche Herzen werden bei diesem Anblick einen Hüpfer nach oben machen. Es ist eine Platte die keine Verbesserungen bedarf, die wunderhübsch und in einem atemberaubenden Soundkostüm verpackt wurde. Es ist eine Platte die jeder ernsthafte Musikfan einmal ansehen und anhören sollte. Sich von dem stimmungsvollen Flair verführen lassen, die Faszination in jedem dieser einzelnen Tracks tief inhalieren und die flächendeckende Bandbreite in Ihrer ganzen Pracht genießen. Jeder wird am Ende des letzten Songs etwas anderes empfinden. ‚ Rest Now, Weary Head! You Will Get Well Soon ‚ ist individuell und eigen. Es orientiert sich an keinen festen Punkt und sucht keinen vorgegebene Zielpunkt. Es gleitet nach seinem Instinkt durch die wabbernde Dunkelheit, führt uns sanft an der Hand und zeigt uns dabei die unglaubliche Schönheit des Fühlens. Get Well Soon zaubern hier ein Meisterwerk ab und hinterlassen keine Schwächen. Für ein deutsches Projekt ist das die seltene Ausnahme, eine Ausnahme die sich selbst im Ausland nicht verstecken muss.

7.5