End – People Of The Stream’s Mouth

Diese fünf Herrschaften nennen sich END und stehen für Alternative-Rock, Indie-Rock und sensibel-angeraute Gesänge zwischen rätselhaften Zwischentönen, ekstatischen Feuerwerken und berührenden Melodien. Das alles zusammen tragen END schon seit geraumer zeit in die Welt hinaus und erreichten damit das erste mal so richtig volle Aufmerksamkeit, als 2012 die Extended Play ‘ Parabol ‘ veröffentlicht wurde. Nun ist im letzten Monat Ihr neues Album ‚ People of the Stream’s Mouth ‚ erschienen und darin lassen sich END in den eigen kreierten endlosen Weiten treiben, sie verfolgen keinen Stil, keine bestimmte Richtung. END präsentieren uns schlicht ein phänomenales und herausragendes Album, in dem jeder Song für alles erdenkliche gemacht scheint, ungeheuerlich atemberaubend wie eine Fahrt auf der Achterbahn die Spannung bis zum letzten Takt aufrecht erhält und dabei auch mal kantige Synth-Klänge, wie im Stück ‚ Glorious Games ‚, nicht ausgrenzt. Hier machen END ordentlich Stimmung und reißen den Hörer mit der zusammenführenden Mischung aus den Elementen Alternative-Rock und Elektronik ordentlich an den Beinen. Insbesondere der Mut zu eingängigen Passagen im Zeichen des Pop schmeicheln dem Track ganz ungemein. Details über die Band? Ihren Bandnamen in Google einzutippen ist fast so hoffnungslos wie nach der englischen Band Peace etwas zu finden. Aber was soll’s. Das Album landete bei mir im Briefkasten, ich hab die Scheibe eingelegt und jeden dieser Songs von END mehrmal mit Freude genossen. Es wird darin einfach nicht langweilig. ‚ Echoes ‚ wird von einer unheilvollen Aura umgeben, während das direkt folgende ‚ Tightrope Walkers On The Run ‚ ein bisschen den Aufstand zwischen alt eingesessenen Veteranen des Punk-Pop probt. Wie bereits erwähnt reihen sich die Tracks scheinbar haltlos aneinander, die Tracklist ist beliebig nach eigenen Wünschen änderbar und trotz diesen Umständen entsteht immer wieder ein logisch kaum nachvollziehbarer Spielfluss in ‚ People of the Stream’s Mouth ‚. Eine grandiose Platte mit vielen vielen Überraschungen und großen Gesten. Mit einem Kauf dieses Albums macht definitiv keiner etwas falsch. END.