Dum Dum Girls – End Of Daze

Robuste Klänge aus der Gitarre eröffnen die neue EP ‚ End of Daze ‚ der Dum Dum Girls. „Satan on my lips/ Paralyzed by his wicked kiss/ Taking baby sips to keep an eye/ On what I might miss“, ertönt es kurz darauf schwermütig aus dem Hals der Dee Dee und zusammen mit kristallklaren Arrangements entsteht daraus eine zuckersüße und verführerische Nacht – so vertraut, so fesselnd und so wundervoll entzückend. In ‚ End Of Daze ‚ gibt Dee Dee uns einen Einblick in ihre Erfahrungen, die sie in der letzten Zeit gemacht hat und führt uns nach einem mitreißenden zweiten Stück ‚ I Got Nothing ‚ in das Strawberry Switchblade Cover ‚ Trees And Flowers ‚. „I hate the trees and I hate the flowers, and I hate the buildings, the way they tower over me“, singt sie zu den zärtlichen Melodien und doch soll mit den beiden letzten Tracks der bisherige Höhepunkt der Dum Dum Girls folgen. ‚ Lord Knows ‚ spielt mit so einer perfekten Melodie – man muss diese schon irgendwo einmal gehört haben. Die Stimme ungemein stark und mit solcher Überzeugung versehen, dass diese Vertrautheit wie ein Magnet unsere Herzen anzieht und mit seltsamer Magie für vier Minuten die Welt in einen langsamen und glitzernden Rock’n’Roll-Song verwandelt. Es lichten sich all unsere Probleme, die kommandierende Zeit wurde abgesetzt. Traumhaft. Und selbriges gilt auch für den letzten Track ‚ Season In Hell ‚, der unsere Erde wieder in die Umlaufbahn setzt und mit einer gesunden Dosis von Echo & the Bunnymen, die Atmosphäre mit lauten Trommeln offenherzig und optimistisch zu einem würdigen Ende führt. Die Dum Dum Girls haben mit ‚ End Of Daze ‚ die letzte Phase des Schmerzes und seinen Auswirkungen – und zugleich das hoffnungsvolle Erwachen auf der anderen Seite – auf Tape gebannt. Die EP wurde 2011 und 2012 mit Sune Rose Wagner von The Raveonettes und langzeit Dee Dee Produzent Richard Gottehrer aufgenommen und mit ‚ Lord Knows ‚ gibt es an unten stehender Stelle noch einen kostenlosen Download für euch: