Mahalia – Love And Compromise

Noch nicht im Teenageralter und bereits im Showbusiness vertreten, überlegte Mahalia, das Musikgeschäft nach der Veröffentlichung von „Diary of Me“ im Jahr 2016 zu verlassen. Die Sängerin und Songwriterin nannte dies ein Projekt, kein Album. Im nächsten Jahr erholte sich Mahalia, als die Single „Sober“ über die sozialen Medien veröffentlicht wurde und brachte bis 2019 regelmäßig neue Singles heraus, die eine völlige Verjüngung zeigten. Einige dieser Songs erscheinen auf diesem Album, das Mahalia als ihre wahre erste LP betitelt. 

Es treibt die Künstlerin weiterhin in eine kommerziellere Richtung und passt hervorragend zu einer Gruppe britischer und US-amerikanischer Produzenten, deren gemeinsame Arbeiten Jazmine Sullivan, Elle Varner, Jorja Smith und die Künstlerin Ella Mai umfassen. Zudem sichert es die Position in Hip-Hop-verknüpften Beziehungen, die bis in die USA zurückverfolgt werden können, sei es Caron Wheeler, Mary J. Blige oder Lauryn Hill. 

Und jeder von Ihnen konnte sehen, wie die inzwischen 21-jährige ihre eigene Marke des emotionalen und gefühlvollen R&B schärfte. Sie weigert sich konsequent, ihren Sound zu verwässern. Während wir Dutzende von Musiker sehen, die auf den Zug bestimmter Genres aufspringen, die nicht zu ihrer Musik passen, hat Mahalia das Gefühl, dass sie bei der Musik geblieben ist, die sie wirklich will. Und im Laufe der Jahre ist sie eine Expertin darin geworden.

„Love and Compromise“ ist ein großartiger Triumph. Es ist ein herausragendes Debütalbum mit intelligent geschriebenen Songs. Es ist durchdrungen von Mahalia’s hinreißendem Gesang und genial ehrlichen Texten. Tracks wie das von Eartha Kitt gesampelte „Hide Out“ und das von Cam’ron interpolierte „What You Did“ sind ein Beweis für Mahalia’s Verschmelzung von Tradition und Moderne, die es ihr ermöglicht, eine entschlossen zeitlose Botschaft der Stärke und Widerstandsfähigkeit zu übermitteln. Das Album markiert ein neues Kapitel in der Karriere der Sängerin und positioniert sie an der Spitze des britischen R&B als aufstrebende globale Künstlerin.