Cub Sport – LIKE NIRVANA

Cub Sport meistern Ihre persönlichen Veränderungen und feiern die verbannte Angst auf LIKE NIRVANA

Das selbst betitelte Album von 2019 war eine feierliche Hingabe an die Liebe, nachdem Nelson seinen langjährigen Freund und Bandkollegen Sam Netterfield geheiratet hatte – eine Erzählung, die Fans bekannt ist, aber eine Romanze war, die die Brisbane-Gruppe in ihrer Musik bisher nicht offen darlegte. Bei ihrem vierten Album „LIKE NIRVANA“ setzt sich Nelson mit neuen Gefühlswelten auseinander, da wiederkehrende Themen wie Unordnung und Verletzlichkeit immer noch seine Realität durchdringen.

 

Die erste Single „Confessions“, die sich von den Dream-Pop-Kompositionen ihrer selbst betitelten Platte abwendet, ist eine Angelegenheit emotionaler Wahrheiten. Ein One-Note-Riff wird mit summenden Synthesizern eröffnet und fällt bis zum reinigenden Ende des Tracks einer vielschichtigen Instrumentierung zum Opfer. Durch verzerrte Verse mit gesprochenem Wort emanzipiert Nelson einst verborgene Wahrheiten über seine zerbrechliche Individualität (“The truth is I feel less than okay than I thought I was / The truth is I’ve fallen into another trap of who I think I’m meant to be”). 

Trotzdem fühlt sich „Confessions“ weitgehend offen an, wie das verdeckte Hoch, das nach einer emotionalen Säuberung kommt – es ist roh und dennoch befreiend, grobkörnig und doch hochfliegend. Das Gebiet der Power-Balladen dominiert den Mittelpunkt des Albums. „Be Your Man“ erinnert an die 80er Jahre, wenn die rohe Kraft von Nelson’s emotional aufgeladener Stimme auf atmosphärische Phil Collins-artige Trommeln prallt. Weiterer Höhepunkt des Albums ist „Grand Canyon“, dass eine wunderschöne, langsam abbrennende Liebesgeschichte erzählt. 

 

„Break Me Down“ mit dem Künstler Mallrat aus Brisbane erinnert an die nuancierten Arrangements der selbst betitelten Platte, aber der Gesang ist diesmal gebieterischer und glitzernder. Die definierende Ästhetik von Cub Sport wird eine Horde von Hoffnungsträgern in „LIKE NIRVANA“ Trost finden lassen, Hoffnungslose werden sich dagegen gehört fühlen und Liebhaber des Pops werden von den Rhythmen und der Neuerfindung der achtziger Jahre besessen sein. „LIKE NIRVANA“ ist eine zusammenhängende Sammlung von Anfang bis Ende. Es ist eine Reise der Selbstreflexion, des Wachstums und der Entdeckung.