Clinic – Internal Wrangler

Halte dich vom Voodoo fern! Entsage Opferdarbrinungen und nimm Abstand jeglicher Magie, verzichte auf die Macht der Voodoo-Puppen und steche niemanden damit in den Popo. Nütze dagegen deine Zeit sinnvoll, mit Mitteln die Hilfe versprechen und Sie auch erfüllen können. Nimm das Debüt von Clinic, binde dir einen Mundschutz um dein Gesicht, lege die CD ein und lass dich entführen in das Reich der Sinne. Erfahre die Grenzüberschreitungen, setze den ersten Schritt in fremde Dimensionen, entsage allen Menschen auf diesem Planeten und komme zu uns! Wir geben dir das ewige Leben, räche dich an den Leuten die dir Unrecht getan haben. Höre auf dich in Verzweiflung und Depression zu wälzen, erfahre das vollkommene Leben und beende deine innerliche Zerrissenheit. Denn nur bei uns kannst du sämtliche Vorzüge genießen, unsere Religion ist die Einzige, die einzig Wahre, die einzig Richtige! Komme jetzt auf unsere Seite und wir schenken dir unser Debüt ‚ Internal Wrangler ‚ mit Lehren der erfolgreichen Entsagung deines alten Lebens gratis dazu! Doch zu Beginn wollen wir alle gemeinsam die Trommel in die Hand nehmen, die aufsteigende Ekstase spüren und wieder ein abruptes Ende finden. Wir müssen lernen die neue Macht zu beherrschen, das Geschenk unseres Allmächtigen, Sie individuell einzusetzen und die Nicht-gläubigen zu bekämpfen. „Gin Gon, gin again gin gon up the hill/ Self help for the bells, self help to the hill“ lernen wir in ‚ The Return Of The Evil Bill ‚ und an dieser Stelle sollten wir auch die letzten Zweifler überzeugt haben: Gegen die unentsagbare Stimme von Sänger Ade Blackburn gibt es kein Entkommen, die Gesichtszüge zu einem grauenvollen Grinsen verzogen, die Hände krampfhaft um unsere Seelen geschlungen, verschmelzen die Expressionen von Lou Reed mit der Fragilität von Sigur Rós. Es ist der lyrische Ausdruck in seinen Augen, der uns nicht mehr loslassen will, der sich fest um unsere Gedanken geschlossen hat und darin die melodischen wie auch perkussiven Elemente züchtet. Energisch und wie ein starker Magnet ziehen uns die Lyrics immer näher an diese fremde Welt heran. Faszinierend müssen wir mit ansehen, wie einer nach dem anderen dem Gesehenen verfällt, nicht mehr loslassen kann und den Entfesselungen seines alten Lebens in diesem Moment entsagen wird. Dabei brauchen Clinic überhaupt keine Hilfe von hypnotischen Solos auf der Gitarre, oder quängelnde Einlagen motivierter Synthies. Die wahre Schönheit strahlt durch schnörkelnde Orgel-Landschaften, blechernde Drum-Samples und eine interessante wie perfektionierte Instrumentisierung. Ja die einstigen Seelen auf Erden sind bereit. Es folgt die Aufnahme in das neue Paradies zu den Klängen vom abschließenden Track ‚ Goodnight Georgie ‚. Es ist ein spärlicher Song, sanft klimpernde Gitarren und eine aufblühende Trompete führen die Menschen in Ihre Betten. Es war ein anstrengender Tag, wir haben den Schritt gewagt und gewonnen. Endlich können wir mit einem leichten Lächeln auf den Lippen in unsere Kissen fallen und hoffentlich, hoffentlich werden wir darin nie wieder aufwachen…