Bakkushan – Bakkushan

Meist ist es immer das Gleiche mit deutscher Rockmusik: Sie hat Angst sich zu verändern, neue Wege zu bestreiten, oder einfach nur individuell zu klingen. Ob man einen der Punkte nun bei Bakkushan entfernen kann, bleibt am Anfang des Debütwerks noch unklar. ‚ Gefahr ‚ macht hier seinem Titel alle Ehre, nervöse Trommeln, schrammelnde Gitarren und ein unruhiger Basslauf werden durch verdammt eingängige Riffs in Ihrer Mitte durchgetrennt und finden erst in der anschließenden Strophe wieder Ihre durchgewirbelten Einzelteile. Schnell laufen die vier jungen Herrschaften durch eingängige Refrains und sind mit vollen Herzblut bei der Sache. Mit diesem Opener ist die Überraschung mehr als geglückt. Und spätestens jetzt weiß man was Bakkushan ist: Kein Ort, keine Stadt, nein Bakkushan sind Reisende die nach vier Jahren wieder zu Hause angekommen sind und nun mit Ihrem gleichnamigen Debüt in Deutschland und den umgrenzenden Ländern durchstarten wollen. Auch der nächste Track ‚ Ein Sturm In Meiner Stadt ‚ beginnt verheißungsvoll, auch textlich kann man Sänger Daniel Schmidt zu keiner Zeit etwas vorwerfen. Wunderbar harmonieren Lyrics mit den Melodien, versetzen uns in virtuelle Scheinwelten und zerpflügen uns mit ansprechenden Gitarrensolos in der Mitte. Spätestens nach dem dritten Stück wird man jedoch feststellen, dass Bakkushan nicht so knüppelhart das Tanzbein schwingen, wie es der Opener uns noch versprechen wollte. ‚ Baby, Du Siehst Gut Aus! ‚ bleibt natürlich trotzdem eine verdammt eingängige Nummer mit ausgesprochenem Hitpotenzial. Kein Wunder das man diesen Song als erste Single ausgewählt hat. Auch hier fliegen wieder die Gitarren durch kreiselnde Lüfte und übergeben fast schon taktlos an das ruhige ‚ Lass Die Sonne Und Mich Allein ‚. Ob man es an dieser Stelle nun gut finden muss, dass auch Bakkushan den sicheren Weg gehen zwischen Rock und einfühlsamen Balladen, bleibt der persönlichen Einstellung überlassen. Den Hintergedanken damit ein größeres Publikum zu erreichen wollen wir mal nicht erheben und gehen weiter zum nächsten Stück ‚ Alles War Aus Gold ‚ mit hüpfenden Gitarren und herrlich sonnigen Strophen. Schwache Momente in der ersten Hälfte sind vergessen wenn dieser wunderbare Optimismus durch unseren Körper strömt. ‚ So Hört Sich Der Hammer An ‚ bleibt dagegen wieder eine ernste Rocknummer mit windenden Riffs und einem kurzen Ausflug in Richtung Dickes B von Seeed. Ja so richtig Ernst können Bakkushan nunmal nicht und das ist auch gut so. Zumindest in dieser Richtung bleiben Bakkushan eigenständig in Ihrer Art, wenngleich die Melodien oft die typischen Formeln ähnlicher Deutsch-Rock-Bands verarbeitet. ‚ Springwut ‚ macht seinem Namen alle Ehre und wird wohl diesen Sommer noch oft auf den Festivals in Deutschland zum Einsatz kommen. Ein gern genommenes Klischee, dass zugleich den Einstieg in die Schlussoffensive von ‚ Bakkushan ‚ einleitet. ‚ Zeit Sich zu Bewegen ‚ passt wunderbar in die Mentalität der vier Männer, die nur selten an einem Platz ruhig stehen bleiben können. ‚ Deine Helden Sind Tot ‚ kullert mit seinen Gitarren über Schotterwege, überspringt mühelos aufgeplatzte Schlaglöcher und gallopiert am Ende zum abschließenden Stück ‚ Alles Wird Gut ‚. Ein Song der an Kettcar erinnert, jedoch noch eine zusätzliche Prise Schmalz in den überkochenden Brei schüttet. Insgesamt liefern Bakkushan aber ein überzeugendes Debüt ab, beweisen Durchhaltevermögen und kreative Spielräume, die glücklicherweise noch Platz für neue Ideen und eine zweite Platte offen lassen.