Slipknot – We Are Not Your Kind

Slipknot haben ein neues Album veröffentlicht. Dies ist Slipknot in ihrer trostlosesten Form, wo Hilflosigkeit gedeiht und ein Gefühl der Auflösung an jeder Ecke wartet. Bittet man die Mitglieder der Band, die neuen Songs auf „We Are Not Your Kind“ zu beschreiben, verwenden sie Adjektive wie „heavy“, „experimental“, „insane“ und „dark“. Corey wird sogar sagen, dass „every song has a different soul”. „We Are Not Your Kind“ ist eine erstaunliche Platte, ein brüllender, schrecklicher Einblick in die Eingeweide der Band, ein ursprünglicher Schrei von endlos erfinderischem Extrem Metal und sengender Misanthropie. Es beginnt mit „Insert Coin“, einer Klanglandschaft von 1 Minute und 39 Sekunden, die einer Maschine ähnelt die allmählich hochgefahren wird. „I’m counting all the killers“, warnt Taylor.

Und dann geht es los. „Unsainted“ ist eines der größten Dinge, die Slipknot jemals aufgefahren haben. Episch. Antireligiös. Taylor verkörpert die Extreme des Albums, indem er kehliges Brüllen mit eingängigem Gesang mischt und Selbstwertgefühl, Depressionen und Alkoholmissbrauch mit unerschütterlicher Rohheit thematisiert. Gesanglich setzt Taylor seine bemerkenswerte Bandbreite auf dem Album fort. Ob es das wilde Bellen auf Tracks wie „Critical Darling“ oder sein Wechsel zwischen Schreien und Singen auf „Not Long for This World“ ist, Taylor hält immer das Ohr des Hörers in Atem. Seine Stimme war schon immer eines der stärksten Instrumente der Band, um Emotionen hervorzurufen, und er leistet einen verdammt guten Job in „We Are Not Your Kind“.

Slipknot sind zu diesem Zeitpunkt ihrer Karriere nicht mehr in der Lage, ein weiteres „Iowa“ zu schaffen, aber eine Album, das mehr darstellt, was Slipknot jetzt ist. Der Kern von „We Are Not Your Kind“ strahlt eine subtile Dualität aus; Die jugendliche Wut der Vergangenheit der Band währt immer noch auf jedem Riff, jedem aufeinander treffenden Becken und in jedem Schrei – aber es gibt auch eine Reife, die in dem Werk vorhanden ist. Slipknot haben sich nicht „verirrt“ oder beschlossen, sich abrupt zu verändern – sie sind gewachsen. Mit ihrem neuesten Studioalbum haben Slipknot eines der stärksten Alben ihrer Karriere veröffentlicht.