Torpedo Boyz – Return Of The Ausländers

‚ Return Of The Ausländer ‚ heißt ‚ die neue Platte der Torpedo Boyz und ‚ Don’t Drop The Funky Beat! ‚ das stürmische Intro. ‚ Fat Man’s Walking ‚ stapelt anschließend eine Spur tiefer, drückt knarzende Bässe durch die Boxen und ist damit zugleich die intervenierender Variable zu ‚ Short People ‚ von Randy Newman. Eingängig schrauben sich die Melodien in unsere Köpfe, knackig und mit verdammt viel Groove geben uns die Torpedo Boyz bereits in den ersten Minuten einen weitreichenden Überblick Ihres kreativen Schaffens. Die Musik entstand im Jahr 2004 von Kentastic, Pop Dj und Kopf einer Indie Band, und dem ehemaligen House DJ Rollin Hand. Viele von uns werden nun in diesen Augenblicken an das atemberaubende ‚ Gimme A Bassline ‚ denken, dessen unaufhaltsamer Weg bis in die Top 5 der Deutschen Club-Charts reichte.

Was die Torpedo Boyz musikalisch so fabrizieren, schaukelt zwischen einem farbenfrohen Dunst aus Breakbeat, Pop, Elektronic, Funk und Clubsounds umher – in der Hinterhand Ihren Preis für den Gewinn des amerikanischen Independent Music Award in der Kategorie „Best Best Dance/Electronica Album“. Die Torpedo Boyz sind aber nicht nur außerhalb Ihres Albums für Überraschungen gut: Denn auch mit dem vierten Song ‚ Ich bin Ausländer (Leider zum Glück) ‚, wurden kurzerhand die Textzeilen vom Japaner Daisuke ins Deutsche eingesungen, „Ich bin Ausländer/ Leider zum Glück/ Ich geh irgendwann nach Japan zurück“, und bemerkt nebenbei: „Berlin ist zwar ganz schön, aber auch nicht Tokyo“. In jedem Fall bleibt der Track mit seinen witzigen Randbemerkungen und dem absurden Deutsch eine herausstechende Nummer mit Witz und einer großen Portion Charme. ‚ Back To The Beatz! ‚ verspricht was es hält und stampft mit kräftigen Beats und abgehackten Sprechgesängen durch schneidende Synthies.

Ein wenig elektronischer Pop erwartet uns im nächsten Stück ‚ Silly On The Beach ‚ und ein aufgenommenes Sample aus dem automatischen Wecksystem eines Moskauer Hotels in ‚ Your Input Is Not Correct! ‚. Die tragende Philosophie auf ‚ Return Of The Ausländer ‚ bleibt aber die Methode, Texte in japanisch, englisch und deutsch zu verfassen und diese hemmungslos und fast schon respektlos durcheinander zu würfeln. Ein Konzept das hervorragend ineinander greift und so für eine unverwechselbare Platte mit allerhand gut sitzenden Genreüberschneidungen sorgt. Doch hätte man bei all den vielen vorangegangen Worten über die Torpedo Boyz, auch einfach und kurz wie äußerst aussagekräftig schreiben können: Diese Platte ist, wie alle früheren Veröffentlichungen der Band, ein Tanz-Album und genau dafür sollte es auch an Stelle jeder anderen Alternative zwingend verwendet werden. In diesem Sinne: „ATTENTION! Extremely Funky Break Beat Alarm!!!“