The Wave Pictures – Great Big Flamingo Burning Moon

Steht man auf Verlässlichkeit und Konstanz, dann gehören zu einem sicherlich auch die Platten  von The Wave Pictures. 2013 erschien Ihre Doppel CD ‚ City Forgiveness ‚ die zwar ausgezeichnet war, sich jedoch ein bisschen überdehnt zeigte. Doch über die letzten Jahre gesehen, bestreiten die Wave Pictures einen beständigen Aufstieg. Im Laufe von 12 Alben, unzähligen Extended Plays und vielen Singles, hat die Band aus Leicestershire Ihr Handwerk verfeinert und sich damit eine hingebungsvolle Fangemeinschaft erarbeitet. Mit ‚ Great Big Flamingo Burning Moon ‚ ist nun eine weitere Sammlung erschienen, die einmal mehr die Stärken der Wave Pictures präsentiert.

An den Songs mitgeschrieben und produziert hat die Lo-Fi Legende Billy Childish. Entstanden ist eine dreckige Platte auf Ihre bestmöglichste Art und Weise. Organische Harmonien, überschneidende Spuren und kleinen Verzwicktheiten säumen den Weg vom eröffnenden Titelstück bis hin zu ‚  Pea Green Coat ‚. Dazwischen tummeln sich Anleihen zu The Troogs, den Stones, den früheren Beatles und auch Beefheart und Arthur Brown werden in ‚ Great Big Flamingo Burning Moon ‚ nicht vermisst. Vom rüstigen Garage-Rock, zu sumpfigen Mundharmonika-dotierten Blues ist alles mit Wärme und viel Charme ausstaffiert. The Wave Pictures zeigen in Ihrem neuen Werk großartig arrangierte Songs, die locker mehrere Durchläufe überdauern werden. Empfehlung.