The Black Atlantic – Reverence For Fallen Trees

‚ Revence For Fallen Trees ‚ von The Black Altantic. Ein Titel und ein Name, deren Aussage für vieles spricht: Melancholie, langsame Wanderungen durch weitläufige Landschaften, Einsamkeit, zärtliche Annäherungen, Minimalismus und ein Gefühl der Entspanntheit. Dazu gesellen sich persönliche und ganz individuelle Erfahrungen zu The Black Atlantic, die nur jeder selbst ergründen und entdecken kann. Ihr jetziges Debütablum ‚ Revence For Fallen Trees ‚ wurde im Winter 2008 (welche Jahreszeit hätte auch besser zu diesen Klängen gepasst) im Norden des Staates New York, nahe der kanadischen Grenze aufgenommen. Dahinter steckt Van der Velde und Janssen in permanent mutierender Besetzung, deren Heimat die Niederlande ist und wo die Platte im Frühling/Sommer 2009 zu einer endgültigen Einheit zusammengeführt wurde.

Exklusiv für den Re-Release auf Haldern Pop Recordings wurde ‚ Revence For Fallen Trees ‚ noch um die Bonustracks ‚ Ella ‚  und ‚ Walked On Wood ‚ ergänzt. Beide Stücke fügen sich nahtlos in die Erzählstrukturen ein und verknüpfen das fertige Resultat um eine sehr angenehme Note. Alles auf dem Werk ist geschmackvoll in Szene gesetzt, serviert in einem Guss und angereichert mit vielschichtigen Satzgesängen. Vergleiche erinnern hierbei an Bon Ivyer, Sigur Rós und den Fleet Foxes. Dennoch besticht ‚ Revence For Fallen Trees ‚ durch eine ganz eigene Art und Weise, verleitet zu Tagträumen und einer verlangsamten Sicht auf die Dinge. Es ist ein wunderschöner und wichtiger Kontrast zu der schnellebigen Welt um uns herum.

Die Melodien bremsen diese Welt vor unseren Augen und wir sehen alles in zeitlupenhaften Bewegungen. Und für solche Momente benötigt es keine tricksende Hand, sondern schlichte und ernstgemeinte Töne, deren wirkungsvolle Kraft für viele Menschen überhaupt nicht mehr wahrgenommen werden kann. Die Hektik und der Stress verblenden und sperren den Genuss dieser hypnotischen Wirkung hinter die errichteten Grenzen. Schade darum, aber dennoch bleibt ‚ Revence For Fallen Trees ‚ ein wundersames Werk und vielleicht öffnet sich so mancher für diese sanften und beruhigenden Töne. Man sollte die eigene Hoffnung nie aufgeben. d