Stealing Sheep – Noah & The Paper Moon

Man spürt bereits in den ersten Sekunden im Eröffnungsstück ‚ I Am The Rain ‚ den bevorstehenden Erfolg der Band aus Liverpool. Becky, Emily und Lucy spielen Psych-Folk, liebenvollen Lo-Fi und durchnässen mit Ihren psychedelischen Gitarren, hypnotischen Beats und dem Sixties-Style die alte Zeit und hüllen mit Ihren Gesängen die Welt in harmonische Gebilde aus komplexen Bildern und sanften Wiedersprüchen ein. ‚ Noah’s Days ‚ maximiert die Stärke der drei Mädels, verflechtet umgangssprachliche Schönheiten mit gruseligen Tönen aus einem Grammophon und schlussendlich kann es nur die kindliche Aussprache gewesen sein, die im Ganzen zu der attraktiven Dimension und uns am Ende zu ‚ Noah & The Papermoon ‚ führte. Einmal dort angekommen, wird die antreffende Liebe uns nicht mehr aus den Händen geben. Sie verführt uns mit diesen acht Songs, vernebelt unsere Gedanken, spielt mit unseren Ohren und überrascht auf einmal mit dem fröhlichen und positiven Melodien in ‚ The Mountain Dogs ‚. Leicht verstimmte Gitarren marschieren durch hüpfende Rhythmen, blühende Landschaften zieren unsere Reise, vorbei an verlassenen Schulen und zeitgenössischen Szenen hin zu der ätherischen und packenden Spannung im nächsten Stück ‚ Bats ‚. Es dringen hallende Stimmen aus einer dunklen Höhle, progressiver Pop drückt seinen sporadischen Charme durch die eingrenzenden Gitterstäbe und lachende Trompeten winken lässig mit dem Schlüssel. Die ‚ Noah & The Papermoon EP ‚ ist vollgepackt mit Talenten, wunderschönen und konsequenten Harmonien und ist damit auch der Grundstein für eine erfolgreiche Karriere. Untenstehend findet Ihr sechs Tracks aus der EP im Stream und die Vinylplatte könnt Ihr – sobald erhältich – im brandneuen OhFancy Vinylshop kaufen: