Simian Mobile Disco – Unpatterns

Auch wenn es überhaupt nicht in die neue Philosophie von Simian Mobile Disco fällt, der Höhepunkt auf dem neuen Album ‚ Unpatterns ‚ direkt zu Beginn: Ihr Song ‚ Put Your Hands Together ‚ mag mit dem etwas klischeehaften Titel etwas über die geniale Umsetzung hinwegtäuschen, doch hier durchbrechen wir den Knackpunkt. Es ist eine nahtlose Verbindung an warmen, weitgespannten Melodien mit unbeirrbaren und funkelnden Beats. Als Vergleich folgt im späteren Verlauf die Nummer ‚ The Dream Of The Fisherman’s Wife ‚ und damit ist auch die stilistische Offenheit von Simian Mobile Disco im Jahr 2012 eine breitgefächerte Palette über zeitgenössische Elektronik, hin zu experimentellen Sounds, groovendem House und epischen Melodien. Es ist nunmal Ihre Spezialität. James Ford und Jas Shaw fluten die weitläufigen Landschaften mit Ihren wärmenden Melodien, man nehme dazu den Song ‚ Your Love Ain’t Fiar ‚, und mischt dazu verführerische Gesangs-Loops. Synth-Pop in Perfektion. Nach jedem Durchlauf entdecken wir neue subtile Winkel. Die bedingungslose Zuflucht in ‚ Unpatterns ‚ ist der Schlüssel zu einer langen und aufregenden Reise. Simian Mobile Disco sprudeln dazu im sinnlichen Stück ‚ Seraphim ‚ mit grenzenloser Euphorie und sommerlichen Gesängen durch die wehenden Lüfte, während der eröffnende Track ‚ I Waited For You ‚ einen bravourösen Spannungsbogen kreiert. Hypnotisch die sauberen Drum-Loops, komplex die im Hintergrund liegenden Strukturen. Das Duo spielt gekonnt mit den neuen Reizen, verbindet düstere und schwermütige Melodien in lebendigen Auren und blickt daraufhin selbst mit großer Neugier auf das bevorstehende Ergebnis. ‚ Cerulean ‚ mag im ersten Durchlauf enttäuschend wirken – würde man doch von Simian Mobile Disco anderes erwarten – aber diese eckigen Kanten und holprigen Rhythmen versprühen unglaublich erfinderische Atmosphären, in denen sich besonders der Minimal-Techno am Wohlsten fühlen dürfte. Den Abschluss gestalten James Ford und Jas Shaw ähnlich wie die Eröffnung. ‚ Parceidolia ‚ unterstreicht einmal mehr, warum ausgerechnet dieses Tanz-Manifest der begabten Produzenten die Schwelle zur Perfektion übertreten durfte. Und während sich David Guetta seine kommerzielle und monopolistische Stellung im Radio-freundlichen Sektor zwischen die Pobacken reibt – machen Simian Mobile Disco nur das was gut klingt, und nicht was sich schlicht und ergreifend am Besten verkaufen lässt.