Sara Watkins – Under the Pepper Tree

SARA WATKINS besonnene Arrangements und der Weniger-ist-Mehr-Ansatz werfen unterschiedliche Schattierungen auf diese Songs.

Die Sängerin Sara Watkins wurde vor wenigen Jahren Mutter. Diese neue Rolle im Leben war eine herausragende Inspiration für „Under the Pepper Tree“, ein Album, das hauptsächlich aus Covern besteht, die für Kinder und Familien zusammengestellt wurden. Das Ergebnis ist ein Album mit purem Wohlfühlfaktor, der selbst die kältesten und zynischsten Herzen auftauen kann. Natürlich garantiert allein die Titelliste eine Fülle beruhigender Klänge, und diejenigen, die mit Songs wie „Edelweiss“, „Second Star to the Right“, „Beautiful Dreamer“, „Moon River“, „When You Wish Upon a Star“ und „Tumbling Tumbleweeds “ vertraut sind – wie die meisten Menschen – werden feststellen, dass die ruhigen Reize bereits eine gute Wirkung erzielen. 

Dies ist schließlich eine Sammlung von Liedern, die für die Kleinen geschrieben wurde, und angesichts der Tatsache, dass Watkins selbst eine relativ neue Mutter ist, stimmen sowohl die Stimmung als auch das Material auf natürliche Weise überein. Die einzigen zwei Original-Songs auf dem Album sind der Titeltrack und „Night Singing“. „Under the Pepper Tree“ ist ein kurzes und süßes Instrumental, dessen Mundharmonika und Violine als Zwischenspiel zwischen „Moon River“ und dem Disney-Klassiker „When You Wish Upon a Star“ unauffällig dahin schweben. „Night Singing“ ist eine Erinnerung an Watkins’ herzzerreißendes Songwriting-Talent, ein wunderschönes Schlaflied, das all die besänftigende Sicherheit bietet, um behutsam in den Schlaf zu finden. 

Watkins’ Liebe zu ihrer Tochter ist in den Texten spürbar: “Look, I painted the sky for you / Look, I painted the moon”. Letztlich gelingt es „Under the Pepper Tree“ entspannte, kinderfreundliche Songs zu präsentieren. Erwachsene, die mit Disney-Filmen aus der Mitte des Jahrhunderts aufgewachsen sind, werden hier viele nostalgische Momente erleben. Für Eltern mit sehr kleinen Kindern, vielleicht fünf und jünger, könnte dieses Album ein Gewinn sein. Ältere Kinder werden damit nichts mehr anfangen können. Der Reiz dieses Albums scheint also begrenzt zu sein. Überhaupt ist dieses Projekt wohl aus diesem besonderen Moment heraus entstanden, in dem eine Tourmusikerin aufgrund der Pandemie unerwartet übermäßig viel Zeit zu Hause verbringt und beschließt, etwas zu tun, das auf dieser Erfahrung ausgerichtet ist. 

Für die meisten Fans von Sara Watkins wird „Under the Pepper Tree“ wahrscheinlich eher eine Kuriosität als ein normales Album sein und bleiben.

7.1