Robbie & Mona – EW

ROBBIE & MONA aus Bristol – alias William Carkeet und Eleanor Gray – wälzen sich in Ihrem Debüt durch ein hypnotisches, oft betörendes Lo-Fi-Universum mit typischen Dream Pop Eigenschaften.

Die Partnerschaft zwischen William Carkeet und Eleanor Gray begann, als William anbot, Eleanor’s zweites Album zu produzieren. Diese Zusammenarbeit ging schnell über das heutige Robbie & Mona hinaus. Der Großteil von „EW“ wurde im Keller von Bristol’s legendärem The Louisiana mit zusätzlichen Aufnahmen im eigenen Heim aufgenommen. Das gesamte Album besteht aus einer mystischen und hypnotischen Sammlung, die Grenzen der Tradition überschreitet und zugleich ein wesentlicher Bestandteil von Robbie & Mona’s Markenzeichen darstellt.

Als Duo, welches auch Mitglied des Emo-Indie-Kollektivs Pet Shimmers ist, lösen sich die beiden von strukturellen Bandnormen und machen Musik außerhalb der Erwartungen. Sie überschreiten aber auch die Bereiche des Dream Pop und lassen sich nicht dem Dunst des Genres unterwerfen. Stattdessen schmieden sie ihr eigenes Subgenre – unberechenbaren und psychedelischen Glitch-Pop. Und so experimentieren sie auf Ihrem Debütalbum „EW“ mit verschiedenen Klangpaletten, um ein Album zu kreieren, dass sich wie ein Filmsoundtrack abspielen lässt.

Bei den expansiven, filmischen Klanglandschaften ist es leicht zu erkennen, dass sich William und Eleanor von David Lynch inspirieren ließen. Diese Mischung aus Zärtlichkeit und organischen Synthesizern, gepaart mit Gitarren und sparsam programmierten Drums, schwankt zwischen gutartiger Verzauberung und dunklen Umwegen. “I think the tightness of the music was weirdly inspired by Napoleon Dynamite. We were watching it and really enjoyed how all the songs towards the end were just so deadpan.”

Diese minimalistische Herangehensweise vereint letztlich Harmonie und Theatralik auf wunderbare Weise und regt zu Vergleichen mit The XX und James Blake an. Auch wenn diese in den Bereich des Mainstream fallen, kann der Ehrgeiz dieses Projekts nicht genug betont werden – und die Fähigkeit, auf dieser Ebene abzuliefern.

8.7