Little Dragon – Nabuma Rubberband

Little Dragon starten in Ihrem neuen Werk ‚ Nabuma Rubberband ‚ in eine geheimnisvolle und zugleich faszinierende fremde Welt. ‚ Mirror ‚ ist das Tor zur einer Band die sich gut versteckt. Bei denen scheinbar jede einzelne kreative Komponente ineinander greift, um den Hörer – hat er erstmal diese neue befremdliche Welt für sich entdeckt – mit schier unerschöpfliche Originalität zu schröpfen. Dazu gehören auch Ihre Geschichten, die mit der richtigen Portion Bauchgefühl Einzigartiges kreieren. Mit ‚ Klapp Klapp ‚ stehen wir dann bereits inmitten zweier sich gegenseitig aufstützenden Ebenen. Da ist zu unserer Linken die felsige instrumentale Wand der Freunde Erik, Fredrik und Håkan, die mit kauziger Gelassenheit und einer ziemlich lässigen Selbstverständlichkeit Ihren Stil einen zeitlosen Schliff verleihen. Und dem gegenüber steht die Stimme. Diese Stimme ist alleine. Sie ist mächtig. Sie ist die Stimme von Little Dragon. Doch unter dem süßen Charme, mit der die Szenerie gezuckert wird, steckt (und steckte) auch schon seit Ihrem Debüt eine dunkle Gefahr. Sie lauerte angriffslustig in unseren Augenwinkeln, kaum wahrnehmbar und doch stets spürbar. Jetzt rücken Little Dragon die düsteren Ecken öfters auf zentrale Positionen innerhalb der Instrumentierungen und besiedeln diese an hübschen Geschichten, an die unbestimmte Sehnsucht und an klassisch arrangierte Popsongs. Denn darauf müssen wir auch in ‚ Nabuma Rubberband ‚ nicht verzichten. ‚ Paris ‚ oder ‚ Pretty Girls ‚ sind glänzende Produktionen, liegend vor dem blauen Meer an der Strandbar. Little Dragon kennen sich mit der Soundästhetik bestens aus und schicken von Ihrem gold gestrichenen Studiohaus in Göteborg diese fein konstruierten Songs hinaus in die große weite Welt. Sie treten damit glückselige Wanderungen los, überraschen mit plötzlichen Wendungen wie beispielsweise im Titelstück und etablieren sich damit als Verbindungsstelle zwischen Trip-Hop und jazz’n’bass. So länger diese Platte durch die Gehörgänge strömt, desto stärker wird der Wunsch dieses Tor in Ihre Welt endlich zu finden, dort für immer zu verweilen und den Geschichten bis an sein Lebensende zu lauschen. Hat man es dann letztlich gefunden, erwarten einem vier beste Freunde, die mit ihrer gemeinsamen Leidenschaft schlicht großartiges erschaffen haben.

8.2