King’s Daughters & Sons – If Then Not When

„We could be really loud when we wanted to, and really quiet. Creepy and pretty, loud and quiet, and how can those things kind of operate together, you know? Soft and quiet parts that are really pretty, and soft and quiet parts that are uncomfortable. That’s a cool dynamic“. Diese Worte stammen von Joe Manning der King’s Daughters & Sons aus Louisville, Kentucky. Ihr Eröffungsstück ‚ Sleeping Colony ‚ aus dem Debüt ‚ If Then Not When ‚ ist jedoch erstmal der ernüchternde Blick auf ein entleertes Land. Dunkel ertönen die verschlungenen Stimmen von Manning und Rachel Grimes im zweiten Stück ‚ Arc Of The Absentees ‚ mit Ihren gälischen Akzenten: „Try and recall a time when we all held a steady course / Before we were brightful and indifferent”. Das angesprochene Zitat aus den ersten Zeilen erfüllt seine Versprechungen schließlich gegen Ende des Openers, wenn die launischen und atmosphärischen Melodien mit erhabener Gestik durch verschwommenen und pastoralen Folk-Rock poltern. Ein ungeheures Gewicht lastet in diesen Minuten auf King’s Daughters & Sons und auch die folgenden Songs sind dicht geschichtet und äußerst emotional. Dabei ist das Quintett nicht dabei, Ihre Musik neu zu definieren, doch es beteiligt sich mit Nachdruck an diesem Genre und bietet einen großen und dramatischen Soundtrack mit gut platzierten Pausen und Explosionen. Es verlangt Durchhaltevermögen von den Musikern und Aufmerksamkeit der Zuhörer. Einziger Nachteil in den knappen 50 Minuten ist die manchmal etwas schwerfällige Ausarbeitung Ihrer Strukturen. Es finden sich wenig Haken, die dadurch erhöhte Fließfähigkeit spült eine seltsame Art der Bodenständigkeit nach meinem Geschmack zu flott in das vergessene Reich hinfort. Es fehlt die überzeugende Nachhaltigkeit der herrlichen Riffs, des erweiterten instrumentellen Drifts und der ehrlichen Offenheit der Band. Schade muss man sagen, denn besonders die Momente, in denen der zaghafte Aufbau die hübsche Ummantelung fallen lässt und sich zu einem ehrfürchtigen Ungetüm erhebt, sind ohne Frage sehr beeindruckend.