Friska Viljor – For New Beginnings

Wer kennt den unverwüstlichen Hit ‚ Gold ‚ von Friska Viljor nicht? Menschen mit unzureichendem Hintergrundwissen über die wirklich guten Seiten in der weitläufigen Musiklandschaft vielleicht. Die vorletzte Platte ‚ Bravo ‚ hatte aber auch mächtig viel andere Highlights zu bieten. Die skandinavischen Wunderknaben verliehen jedem dieser Songs Ihre natürliche Ausgelassenheit und wohl kaum wer anders könnte darin so herrlich gut gelaunt und lebhaft rüberkommen, wie das Duo von Friska Viljor selbst. Da war es nicht ganz ohne Überraschung, das Ihr Nachfolger ‚ Tour De Hearts ‚ gegen die vielen Bläser, Falsettchöre und Glockenspiele einstecken musste und der ausgedehnten Tour seinen Tribut zahlen musste. Doch Daniel Johansson und Joakim Sveningsson würde man nicht diese Eigenschaften zusprechen, hätten Sie Ihr unbeschwingtes Auftreten vor den Toren des Aufnahmestudios liegen lassen. Es war zugleich ein kleiner Schritt in Richtung Veränderung, versuchten sich an Balladen wie in ‚ Dear Old Dad ‚ und verzichteten zum Glück und schlussendlich trotzdem nicht auf Stücke wie ‚ Taste Of Her Lips ‚ und ‚ Old Man ‚- denn ohne solche fabelhaften Melodien wäre der Soundtrack in diesem Sommer um ein gutes Stück trister ausgefallen. Nun also geht die spannende Reise um eine Sehenswürdigkeit weiter: ‚ For New Beginnings ‚ lautet die verheißungsvolle Überschrift und verspricht bereits nach den ersten Takten zu ‚ Daj Daj Die ‚ kein bisschen zu wenig. Heimatliche Verbundenheit gräuselt sich in der kalten Oktoberluft und übergibt an ‚ If I Die Now ‚, einer galoppierenden Mid-Tempo-Nummer mit gnadenlosem Euphorie Ausbruch. Doch nicht nur hier, sondern wie man es eben von Friska Viljor eben kennt, schätzen und lieben gelernt hat. Dazu gesellen sich Folk, Indie-Pop und wie Sänger Joakim Sveningsson selbst die Platte beschreibt: „Kindermusik mit erwachsenen Texten“. Und diese Kindermusik begeistert nich nur in physischer Form, sondern ebenso live und in Farbe auf den Bühnen unserer kleinen Welt. Nicht umsonst waren sie die strahlenden Gewinner bei der Jägermeister Rock:Liga und bezaubern auch mit der dritten Platte ‚ For New Beginnings ‚ ohne nennenswerte Zwischenfälle. Es warten elf Stücke voller gutgelaunter Popmusik und abwechslungsreichen Wendungen auf bemerkenswert breiter Grundlage. Denn oberflächlich mag es sich wieder auf Folk-Pop beschränken, der hemmungslos zerstückelt wurde. Aber bei genauerer Betrachtung entzieht sich der Gedanken relativ rasch aus unseren Köpfen und ersetzt die Lücke durch eine weitreichende Erkenntnis: Hier lässt sich so unglaublich viel mehr entdecken. Mehr von allem. Mehr Glam-Rock, mehr Folk- und Gitarrenpop, mehr Disco und natürlich die unkomplizierte und verrückte Kirmesmusik. Dennoch übertreiben es Friska Viljor zu keiner Zeit und verleihen nicht nur durch Ihre Schrägheit der Platte, wieder Ihr ganz persönliches Aushängeschild. Natürlich Original hergestellt in der skandinavischen Heimat.