Faten Kanaan – A Mythology Of Circles

Diese neuen 13 Tracks von FATEN KANAAN können unabhängig von der Vertrautheit mit Themen griechischer Legenden und saisonaler Zyklen genossen werden.

Ihre neue Platte ist reich an poetischen Bezügen zu Folklore, Wissenschaft, Natur und Schicksal. Die Titel beziehen sich auf mesopotamische Göttinnen, Auferstehung, astrologische Sternbilder, Flüsse, Winde und gottähnliche Planeten. Sie hat offensichtlich beeindruckend viel Zeit damit verbracht, europäische Geschichte und Traditionen zu studieren. Die Platte wurde von Kanaan entwickelt, produziert und gemischt und ist in zwei Akte unterteilt, wobei der erste die Abenddämmerung thematisiert und der zweite auf einen Traumzustand schließen lässt. Diese 13 vorwiegend instrumentalen Stücke zeigen sich langsam durch Wiederholungen und ahmen Mondrotationen nach.

Das eröffnende Stück „Patagonia Motet 1: Lago“ dreht sich um eine Himmelsachse aus geschichteten Harmonien, die die Absichten des ersten Akts verkünden. Eine Motette, eine Form der Renaissance-Polyphonie, soll ein Klang sein, der so nuanciert ist, dass er meist nur von hochgebildeten Menschen geschätzt wird. Kanaan wirft den Zuhörern einen Handschuh hin, eine komplizierte (ihre) Geschichte, die sie auspacken und beantworten können. Der folgende Track „The Archer“, vielleicht nach dem bestialischen Schützen benannt, gibt den anhaltenden Ton an, als ein Zusammenspiel mittelalterlicher Akkorde sich zusammensetzt und zerstreut.

Die subtilen Nuancen in ihrem unverwechselbaren Looping-Ansatz und ihre offensichtliche Ehrfurcht vor der Natur verleihen der Musik ein erdiges, organisches Gefühl, während ihre kristallinen Synth-Töne, Chor-Samples und Harfen-artigen Ableitungen mühelos in den ätherischen Nebel aufsteigen. Ähnlich wie ihre deutschen Vorfahren Tangerine Dream ist Kanaan eine natürliche Zauberin analoger Synth-Wärme, die auf Tracks wie „The Archer“ und „Hesperides“ fantastische Welten erschafft, zwei herausragende Merkmale der griechischen Mythologie. Das Ergebnis ist eine reichhaltige elektronische Collage voller Nuancen und Mystik, die von einer Wertschätzung des Raums und der Fähigkeit, aus bekannten erdgebundenen Texturen, untermauert werden.

8/10