Cornershop Featuring Bubbley Kaur – And The Double-O Groove Of

Es war damals alles nur ein unglaublicher Zufall: als sich Tjinder Singh und die Sängerin Bubbley Kaur dazu entschlossen, gemeinsam Musik zu machen, hatte Bubbley noch nie etwas aufgenommen. Sie hatten sich nur einmal flüchtig in einer Kellerbar in Preston (Lancashire) getroffen, als Tjinder und Benedict dort studierten. Erst als eines Tages ein Taxifahrer bemerkte, dass er eine asiatische Sängerin kenne die in einem Waschsalon arbeitet, hat sich herausgestellt – dass es sich hierbei um die gleich junge Frage handelte, die sie seinerzeit in jener Kellebar in Preston getroffen hatte. Es folgten viele Treffen, bei denen man bevorzugt Punjabi Folk Music hörte. Und Ende der Geschichte: Diese Punjabi Folk Music ist auf diesem Album zum Einsatz gekommen. Dabei schreibt Bubbley natürlich auch keine englischen Texte, sondern verfasst diese in Punjabi. Wie es sich anhört, erfährt man eindrucksvoll im Album ‚ Cornershop & the Double ‚O‘ Groove ‚, welches über Ample Play Records erschienen ist. Aber das Wörtchen „eindrucksvoll“ darf nicht falsch interpretiert werden. Denn die Umsetzung in diese für uns befremdliche Musik ist hervorragend gelungen, einzig die musikalische Note lässt gegen Mitte der Platte stark an Qualität fallen und wirkt über weite Strecken sogar ermüdend. Und leider liegt das nicht am erstmaligen Kontakt mit dieser Art von Musik, denn die Single ‚ Topknot ‚ ist schon einige Jahre im Umlauf (seit 2004) und mit Sicherheit hat auch der ein oder andere Musikinteressierte das Stück bereits mal gehört. Es ist ein entspannter indischer Funk-Jam einer damals noch relativ unbekannten Sängerin Namens Bubbley Kaur. Und das hat leider auch nicht der Remix von M.I.A. ändern können. Doch nun im Jahr 2011 hat sich daraus ein komplettes Album entwickelt, das knapp geschrieben, im ersten Teil sehr innovativ und erfinderisch wirkt und in der zweiten Hälfte eben auf diese Attribute verzichten. Zudem diese schwungvolle Mischung, die Entspanntheit und bollernden Gitarren, die stets wie ein sprudelnder Wasserfall wunderschön neben dem kindlichen Gesang von Bubbley harmonieren. Dennoch blebit ‚ Cornershop & the Double ‚O‘ Groove ‚ ein erfrischender Farbklecks in der ergrauenden Musikkultur und zaubert dementsprechend ein sanftes Grinsen in unsere Gesichter.