Art Brut – Brilliant! Tragic!

Die Britisch/Deutsche Einheit – benannt nach der Definition des französischen Künstler Jean Dubuffet. „Outsider“ Kunst. Nun gibt es Art Brut bereits seit über 10 Jahren und auch mit der neuen Platte ‚ Brilliant! Tragic! ‚ gibt die Formation keine Zweifel über Ihre Daseinsberechtigung auf. Produziert von Frank Black, Sänger von den Pixies, erscheint das neue Werk zugleich besinnlicher und zeigt eine deutliche Tendenz zwischen den verwirrenden Texten von Argos und den restlichen Mitgliedern die versuchen, Ihren Teil davon zu trennen. Seit der lyrische Inhalt an die mürrischen und sadistischen Grenzen rüttelt, versucht nun auch der musikalische Part mit grundlosen Solos und linearen Kompositionen anzuschließen. ‚ Lost Weekend ‚ ist die erste Single daraus und das dritte Triptychon nach ‚ Bad Weekend ‚ und ‚ Good Weekend ‚ in dem es heißt:

„I remember when I asked you for your number, your hands up underneath my jumper”. Ohne Zweifel: Es ist definitiv Art Brut; definitiv Top Of The Pops. Jeder weitere Track auf ‚ Brilliant! Tragic! ‚ ist eine bündige Comic Vignette mit heiterer Selbstironie. “ I spent some time drunk at the Internet/ I spent some time that I now regret/ who’s this guy that you just met“, singt Argos im zweiten Stück ‚ Bad Comedian ‚ und im Angesicht des Szenarios könnte man vermuten, dass dieses Objekt der Begierde Ihn aus dem selben Grund verlassen hat, wie einst das eine Mädchen mit Namen ‚ Emily Kane ‚. Überhaupt zieht das vierte Werk viele Parallelen zu seinen Vorgängern, keiert geschickte Verknüpfungen und hinterlässt an vielen Orten versteckte Anspielungen.

‚ Brilliant! Tragic! ‚ ist eine Mischung aus Power-Pop, mit angenehmer Brise aus Punk-Rock und Post-moderner Ironie. Zwar erweisen Art Brut damit Ihren Namen keine Ehre, auch werden Sie damit nicht die Welt retten, doch bleibt es eine romantische Speerspitze, die in Ihrer Überschwenglichkeit jedes Herz für sich erobern wird.