Stealing Sheep – Into The Diamond Sun

Country/FolkIndie PopPop, Oktober 2012

Mit dem Debütalbum ‚ Into The Diamond Sun ‚ von den drei Freundinnen Becky Hawley, Emily Lansley und Lucy Mercer hat man keine Zeit für ausgewachsene Einführungen. ‚ The Garden ‚ beginnt im Halbschlaf, erschreckt einem beim Dösen und zieht mit wuchtigen Gitarren-Riffs plötzlich die Bettdecke vom Gesicht. „five o’clock in the morning“, ertönt es mit mehrstimmigen Gesängen und kurz darauf folgt eine unbarmherzige Dampframme, die alles niedergewalzt, was nach dreckiger Unterwäsche aussieht. Stealing Sheep sind nicht nur drei Freundinnen, sondern auch die traumwandlerischen Gestalten zwischen Psych-Folk und äußerst charmanten Lo-Fi-Elementen. Es ist Musik zum verlieben. ‚ Shut Eye ‚ ist die zweite Nummer und erste Single, die unbekümmert mit Ihrem warmen Folk-Sound und den gesanglich bewundernswerten Harmonien nicht nur gar einzigartig erscheinen lässt, sondern auch eine ungeheure melodische Pracht entfaltet. Nach der Veröffentlichung verschiedener Singles wie ‚ The Mountain Dogs ‚ oder ‚ I Am The Rain ‚, die in den Abbey Road Studios aufgenommen wurden, sorgte schließlich die ‚ Noah & The Paper Moon ‚ EP für Aufsehen. Einmal dort angekommen, hat uns die antreffende Liebe nicht mehr aus den Händen gegeben. Eine Klangmischung der man nur schwer widerstehen kann, ist auch im Stück ‚ Circles ‚ nicht von der Hand zu weisen. Geschmackssichere Dudeleien vereinen sich auf der gegenüberliegenden Seite der klassischen Singer-Songwriter-Strukturen zu ergötzenden Schönheiten. Aufgewachsen in Liverpool prägte die dortige populäre Musikszene die drei Grazien schon seit den frühen Kindheitstagen und auch wenn manchmal die Töne ein wenig falsch getroffen wurden, die instrumentellen und gesanglichen Abschnitte sorgen dafür, dass Stealing Sheep die Spannung zu jedem Zeitpunkt aufrechterhalten. Insgesamt bietet ‚ Into The Diamond Sun ‚ herrliche Pop-Musik, einige durchdachte Tempowechsel und eine strahlende Atmosphäre, die geschmacksicher durch die kurzweiligen Minuten wandelt.

8.6