Snow Patrol – Fallen Empires

Alternative RockIndie PopIndie RockRock, September 2011

Ein Vergleich mit Coldplay. Ein stets gerne angenommener Beginn wenn es um neue Alben von Snow Patrol geht. Ich muss zugeben kein großer Fan von Chris Martin zu sein. Die Arm-aufreißenden Refrains und Texte sind schlimmer als die tröpfelnde Quälerei des kalten Wassers auf bedeckte Gesichter und wenn sich doch mal ein wehrloses Opfer der schrecklichen Folter entziehen kann, warten hinter dem eigenen Rücken die rührseligen Dämonen von U2: Bono redet mit jedem, ist überall und spielt den moralischen Apostel der Wirtschaftsbosse und überhaupt möchte ich bei der Gelegenheit kurz in den nächsten Blumentopf kübeln. Nun gut. Snow Patrol begannen die Aufnahmen zum sechsten Album im kalifornischen Joshua Tree National Park – ein Ort gleichbedeutend mit U2. Verschiedene Erscheinungsformen ergänzen sich, spielen mit Ihren Kräften und führen ahnungslose Menschen an der Nase herum. Schizophrenie ist der tragende Ausdruck, Snow Patrol heißt der kleinste Bruder des Trios und dieser ist seit heute besonders Stolz auf sein neues Album ‚ Fallen Empires ‚ mit vierzehn Tracks. „Unser Ziel lautete in der Tat, eine extrem ambitionierte Platte zu machen“, sagt Gary Lightbody am Pool von Garret Lees malerischem Anwesen im Topanga Canyon und nippt dabei an seinem Weinglas. In Topanga Canyon, jener einstigen Hippie-Hochburg, die schon Leute wie Neil Young und Woody Guthrie früher mal ihr Zuhause nannten, wurde zusammen mit Garret „Jacknife“ Lee das Album abgemischt. Doch genug der grauen Texte, begeben wir uns kurz entschlossen zu den beiden besten Songs der Platte: ‚ Never Let Go ‚ und ‚ Out in the Dark Called ‚, wobei die letzte Nummer zugleich erste Single war. Aber damit die negative Schwingung nicht alles vernebelt seien an dieser Stelle noch die gelungenen Klavier-Balladen genannt, in deren Momente die Band einen ziemlich entspannten Eindruck hinterlässt. Eine wirkliche Stärke von Snow Patrol. Am Ende blieben auf ‚ Fallen Empire ‚ die langsam brennenden Melodien, jedoch ohne die flinken Power-Pop-Einlagen mit der Verschmelzung alter Mid-Tempo Melancholie. Es sind Songs für die großen Stadien, Songs die zeigen: auch Snow Patrol kann Coldplay und vielleicht sogar eines Tages U2 übertrumpfen. Der kleinste unter Ihnen eines Tages ganz groß? Abwarten.

8.4