Mykki Blanco – Broken Hearts & Beauty Sleep

Mit neun Songs ist dieses Mini-Album zwar schlanker als das 17-Track-Album aus dem Jahr 2019, aber MYKKI BLANCO hat die musikalischen Ambitionen keineswegs zurückgeschraubt.

“For me, I am one of those artists who many would say has taken the longer road to get to where I am now, but it’s that journey which has been the reward because the journey really has been my life; the career has just been the outer shell to the deeper things that I’ve experienced, and I can only be here now because of this journey.” Und „Broken Hearts & Beauty Sleep“ ist nur der Anfang dieser nächsten Musikwelle in Mykki Blanco’s Karriere. Der kreative Arbeitsprozess mit FaltyDL endete nicht nur mit den neun Songs auf diesem Mini-Album – es gibt noch mehr musikalische Helden und talentierte Kollegen, die ihre Talente in diese nächste Phase von Mykki’s Arbeit einfließen lassen.

„Broken Hearts & Beauty Sleep“ bietet Momente der Prahlerei, ist aber auch verletzlich und nachdenklich. Der Einfluss der romantischen Beziehung, die kurz bevor Blanco begann, an diesen Songs zu arbeiten, endete, ist bei der atemberaubenden aktuellen Single „Free Ride“ von großer Bedeutung. Koproduziert von Hudson Mohawke, ist es ein von Luther Vandross inspirierter, souliger Bop mit einem herrlichen Refrains: “What I wouldn’t give for love.” Auch „Love Me“ brilliert aufrgrund der hochmodernen kaskadierenden Koproduktion von Daniel Fisher (alias Physical Therapy) – neben Downtempo-Gesang von Jamila Woods und Blanco’s Bruder Jay Cue. Der New Yorker House-Musiker FaltyDL, der an allen neun Songs mitgearbeitet hat, weiß, wie seine Produktion – oft filmisch und stimmungsvoll – mit Blanco’s flinken Partyhymnen funktioniert, was am besten durch das urkomische einminütige „Fuck Your Choices“ demonstriert wird.

Einige von Blanco’s Reimen könnten straffer sein, aber dieser wilde Künstler erregt Aufmerksamkeit und beendet die Platte mit dem unwiderstehlich schwungvollen „That’s Folks“ und einen damit verbundenen feierlichen Refrain.

7.0