GRETA – Forever We’ll Be Dancing

PopSynth Pop, Februar 2022
Auf FOREVER WE’LL BE DANCING hat GRETA die Irrungen und Wirrungen des Lebens durch Musik in ein optimistisches Licht der Hoffnung verwandelt.

Greta ist Songwriterin und Komponistin. Sie wurde in einer kleinen Küstenstadt in Norddeutschland geboren, wuchs mit klassischer Musik auf und hörte die Platten ihrer Eltern von Abba und Kate Bush. Sie zog 2011 nach Dänemark und ist seitdem sehr aktiv in der dänischen Musikszene. Zuerst mit ihrer Band Who is Louis bis 2016 und seitdem als Teil von Ida Red und seit einiger Zeit auch als erfolgreiche Solokünstlerin. GRETA schuf mit ihrem Debütalbum „Ardent Spring“ aus dem Jahr 2020 die Klanglandschaften der Zukunft und suchte gleichzeitig nach Inspiration durch Nostalgie. Auf ihrer neuesten Single „Forever We’ll Be Dancing“ hören wir kosmische Pop-Perfektion. Während es leicht wäre, Vergleiche mit Annie Lennox, MGMT und Karen O zu ziehen, hebt GRETA’s mutiger, futuristischer Sound und ihr Ohr für eingängige Melodien sich von ihren Mitstreitern ab.

„Forever We’ll Be Dancing“ ist eine hypnotisch einprägsame Melodie mit synthgetriebener Instrumentierung und tanzbaren Drumloops, die an elektronische Künstler der 80er Jahre wie New Order erinnern. Genauso ausgefallen wie ihr musikalischer Sound, ist auch das Musikvideo zu “Forever We’ll Be Dancing” geworden. Ob halb nackt auf einem Felsen oder tanzend in einem Raum voll Waschmaschinen: Mit ihrem auffallenden Make-Up und den spitzen Elfen-Ohren sticht GRETA heraus. Der Track wurde in Berlin mit dem norwegischen Produzenten und Künstler Farao aufgenommen. Wer Fan irgendeines Subgenres elektronischer Musik ist, sei es Synth Pop, Italo-House oder minimalistischer Techno, dann ist dieser Song genau das Richtige.

Die zweite Single „Wonder“ ist ein euphorisches und verführerisches Abenteuer, über das GRETA selbst erzählt: „Wonder describes the feeling of walking into a club and not knowing what to expect. It’s about exploration and getting to that special emotional place, where you can let go of all of your fears, become one with your surroundings and forget about time and place. Simply just surrender to the feeling of euphoria.“ Und genau das zu tun, was GRETA sagt, und sich dem Gefühl hinzugeben, ist der beste Weg, „Wunder“ zu erleben und zu genießen.

Dank des starken 80er-Disco-Einflusses ist „Forever We’ll Be Dancing“ auch eine Einladung, sich ganz im Tanz zu verlieren. GRETA verführt uns in einem 33-minütigen Erlebnis mit vorwärtsgetriebenem Tempo, das nicht nur positive Energie ausschüttet, sondern auch ihrem Ehemann gewidmet ist und die ängstliche und depressive Zeit beschreibt, die sie während der Entbindung erlebte. Letztlich begeistert GRETA mit ihren eindringlich schönen Gesängen, ist allgegenwärtig und liefert mit ihrer souveränen Gesangsdarbietung nächtliche Hymnen für die Ewigkeit.

8.9