Cypress X Rusko – Cypress X Rusko EP 01

ElectronicHipHop/Rap, Mai 2012

In der Regel verlassen Künstler Ihre erfolgsbringenden Pfade nicht freiwillig und in der Regel steckt dahinter der ausbleibende Erfolg und nicht selten auch die Ideenlosigkeit. Zwar bestätigen Ausnahmen diese Regel – doch im Fall von Cypress Hill nicht. Es war für viele Anhänger im letzten Jahr ein Schock, als der Dubstep-Künstler, Produzent und DJ Rusko die Mitbegründer Sen Dog and B-Real von Cypress Hill auf die Bühne holte. „I was thinking we were completely out of our realm there,” erinnert sich Sen Dog. Zwar haben die Herrschaften diese Umstände geschickt auf Ihrer Extended Play ‚ Cypress Hill x Rusko ‚ ummantelt, doch die fehlende Kreativität klebt den Kaliforniern wie Zement an den Fußsohlen. Der erste gemeinsame Track ‚ Lez Go ‚ führt nun erstmals die beiden Komponenten der schweren Musikproduktionen von Rusko und dem harten lyrischen Style von Cypress Hill zusammen. Das Ergebnis ist erstaunlich vorhersehbar. ‚ Cypress Hill x Rusko ‚ beginnt erst aufzublühen als Damian Marley das Mikrophon in die Hände nimmt und zu ‚ Can’t Keep Me Down ‚ seine dezenten Refrains anstimmt. Es ist süßer Dancehall, energievoller Dubstep – eingebettet in den Rhythmen der Reggae-Musik. Der Rest ist seichte Massenware, eine trübe Mischung und eine lästige Pflicht, wenn man sich die Platte bis zum Schluss anhören muss. Gnädigerweise dauert das alles nur 16 Minuten und abschließend darf man lediglich hoffen, dass daraus kein komplettes Album entstehen wird. Weil man eigentlich an dieser Stelle Schluss machen könnte, noch ein paar Zitate von Sen Dog über das gemeinsame Werk: “I think dubstep is a natural progression of hip-hop,” says Sen Dog. “Especially the way that we formulated it with Rusko, there’s definitely some roughness to it.” Added B-Real: “His vibe and the way he puts together tracks is raw and gritty. He reminds me of the way [longtime Cypress Hill producer] Muggs produces music. He’s very visual on what he wants for the tracks and how he wants us to sound.”

2.0