Bring The Mourning On – Ukiah

CountryFolk, VÖ: Oktober 2012

Wenn man jede Woche auf dem aktuellen Stand der Dinge sein möchte, was Veröffentlichungen angeht, dann ist es nur logisch das man sich unmöglich alle Platten der letzten zwölf Monate im Kopf behalten kann. Viele fallen wieder heraus, einige überdauern die folgenden Wochen und nur sehr wenige bleiben dauerhaft im Gedächtnis hängen, finden Ihren Platz auf der Festplatze und dem Smartphone. Zumindest ist das bei mir so. Und vermutlich kann man sich schon denken wohin uns die nächsten Zeilen führen werden – nämlich zum zweiten Album ‚ Ukiah ‚ von Bring The Mourning On, die vor ziemlich genau einem Jahr das durchweg positive Debütalbum ‚ Going Going Gone ‚ veröffentlichten. Die schwedische Americana/Folk-Formation hat es damals geschafft, unzählige Menschen mit Nachdruck zu berühren. Und auch deshalb kam mir bei der jetzigen zweiten Platte dieses Debüt erneut in den Sinn. Ich kann mich an die Songs erinnern und die Momente, in denen Ihre wunderschönen Melodien durch meine Gehörgänge spazierten und zumindest dort für eine wohlwollende Wärme sorgten.

Auf ‚ Ukiah ‚ führen Bring The Mourning On Ihren Weg fort und zugleich rückt Texteschreiber Henning Pettersson mehr in den Vordergrund. Die aufwühlenden Gitarren-Sounds sind nicht mehr vorhanden, auch werden keine donnernden Gerüste erklommen – die Musik ist dieses Mal ohne nennenswerte Verzerrungen und weitestgehend akustisch gehalten. Ich für meinen Teil finde leider auch, dass durch die eher durchschnittlichen Melodien der ansonsten überzeugende Gesang übermäßig übertrieben seine Gefühle zum Ausdruck bringen möchte. Es sind nette Songs, doch der Funke scheint dieses Mal nicht überzuspringen. Und das ist Schade. Zeigte uns das Debüt einiges an Potential für die Zukunft. Vielleicht lag diese ausgelassene Chance auch an den Abgängen von Schlagzeuger Jerker und Gitarrist Robert, weswegen etliche Arrangements umgeschrieben werden mussten.

Dann auch die kurze Zeitspanne – es wäre eine Erklärung. Zumindest gönnen uns Bring The Mourning On im fünften Stück ‚ Cold ‚ dann doch noch eine fröhliche und beschwingte Nummer, die neben dem düsteren Einheitsbrei für eine fröhliche Auflockerung sorgen kann. Auf Tournee wird die Band dann im Oktober/November sein und man muss ehrlicherweise darauf deuten, Menschen mit dem Hang zu winterlichen Depressionen sollten diese Konzerte auf jeden Fall meiden:

6.4